Herzlich Willkommen!

Chemie ...

... ist Alltag, Wissenschaft und Industrie zugleich.
... dient der Bewältigung grundlegender Probleme und zukünftiger Herausforderungen.

(Rahmenlehrplan Berlin)

Die Chemie muss einfach stimmen!

Zwischen zwei Menschen spielt die Chemie eine entscheidende Rolle - sie muss einfach stimmen. Bei einem Kuss wird im Gehirn das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet. Und das "Verliebtheitshormon" Phenylethylamin löst ein Hochgefühl aus - gerade so, als hätte uns der Pfeil Amors getroffen. Die Biochemie kann viele Vorgänge bei der Liebe erklären - zum Glück nicht alle.

"Chemie ist das, was kracht und stinkt!" Möglicherweise habe Sie Ihren Chemie-Unterricht so erlebt. Vielleicht denken Sie auch an  Prof. Crey aus dem Film "Die Feuerzangenbowle", der mit gläsernen Kolben und Apparaturen voll brodelndener Flüssigkeiten und stickiger Dämpfen hinter dem Lehrerpult hantierte?

Dabei ist Chemie ein interessantes und wichtiges naturwissenschaftliches Schulfach - mit viel Bezug zur unserer Lebenswelt, mit unbestritten hoher Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland und als Naturwissenschaft, deren Potential unermesslich zu sein scheint, wenn Sie beispielsweise an moderne Werkstoffe, neue Batterietypen, wirksame Medikamente oder auch an die jüngsten Entwicklungen in der Nanotechnologie denken.

Labor

 

Heute sieht moderner Chemie-Unterricht glücklicherweise auch anders aus: Kontextbezug und Kompetenzorientierung sind zentrale Begriffe. Chemie-Unterricht ist kein Selbstzweck. Vielmehr stehen unsere Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt. Fachliche Inhalte knüpfen an bereits gemachte Erfahrungen aus dem Alltag an, handlungsorientiert erfahren die Schülerinnen und Schüler Chemie lebendig und spannend - durch motivierende Kontexte und nachvollziehbare Anforderungen.

Der Chemieunterricht findet in unserer Schule in sehr gut ausgestatteten Fachräumen statt. Wir verfügen über zwei Fachräume, in denen alle Schülerarbeitsplätze mit Gas-, Wasser und Elektroanschluss versehen sind. In der 7. und 8. Klasse werden im Trimester vier Stunden Chemie in der Woche erteilt. Davon werden zwei Stunden geteilt, so dass mit nur 15-16 Schülern sehr effektiv experimentiert werden kann. Sehr viel Wert wird auf genaues Beobachten und Protokollieren gelegt. In der 9. und 10. Klasse werden sechs Stunden Chemie in der Woche im Trimester erteilt. Auch hier steht in vielen Stunden die experimentelle Tätigkeit im Vordergrund.

Labor

Die Vorgaben des Rahmenlehrplan Chemie SI des Landes Berlin spannen den Rahmen für unseren Chemie-Unterricht, die schulinternen Curricula konkretisieren Inhalte und Methoden schulspezifisch für unsere Schulfarm Insel Scharfenberg.

7. Jahrgang

  • Sicheres Experimentieren
  • Am Anfang war das Feuer
  • Luftig leicht und schwer belastet
  • Edelgase - Einzelgänger unter den Elementen

8. Jahrgang

  • Ordnung in der Vielfalt der Elemente
  • Die Schätze der Erde
  • Klare Verhältnisse - Quantitative Betrachtungen
  • Kohlenstoff - von weich bis megahart
9. Jahrgang
  • Säuren und Laugen - aus Erde, Feuer, Luft und Wasser
  • Salze - Gegensätze ziehen sich an
  • Kohlenwasserstoffe - Brennstoffe und Rohstoffe
  • Vom Ammoniak zum Düngemittel
10. Jahrgang
  • Alkohole - Lust und Last
  • Kohlenhydrate - Energielieferanten und Baustoffe von Lebensformen
  • Alkansäuren - richtige Säuren?
  • Aminosäuren und Eiweiße - Bausteine
  • Ester - Fette - Seifen
  • Kunststoffe - Moleküle ohne Ende

 

Unsere Fachräume:

Großer Chemieraum Großer Chemieraum II
Kleiner Chemieraum I klein Kleiner Chemieraum II klein

 

Unser Team:

  • Katja Kostrzewski
  • Dr. Uwe Lüttgens
  • Sibylle Neitzel
  • Sylvia Zielinski
Nach oben»