Herzlich Willkommen!

Darf ich mal in den Stall?
Darf ich mal zu den Ziegen?
Werden Schweine immer so groß?
Wieso müssen die denn zum Schlachten, die sind doch so süß?
Können wir die nicht behalten?
Darf ich auch mal reiten?
Darf ich reinkommen, ich will bloß mal gucken.
Kann ich dir/Ihnen was helfen?

Das sind häufige Fragen, die von Schülern an die Landwirtin  gestellt werden.

Landwirtschaft auf der Insel Scharfenberg bietet einen Einblick in den Wirtschaftszweig, der einen Großteil unserer Nahrung produziert. Fleisch, Kartoffeln, Getreide (Brot), Milch und Milchprodukte (Butter, Quark, Käse). 
Typische landwirtschaftliche Nutztiere und auch Haustiere werden auf der Schulfarm Insel Scharfenberg zu Unterrichtszwecken und für die Freizeitgestaltung gehalten.
Der Tierbestand verändert sich im Laufe eines Jahres ständig, es werden neue Tiere geboren und es gehen Tiere zum Schlachten. Keine Tiere zu schlachten bedeutet, keine Jungtiere mehr zu erzeugen. Der Platz reicht gerade aus, um die Zuchttiere und deren Nachwuchs bis zu einem gewissen Alter artgerecht zu halten.

Skudden Ziegen
7 Schafe, Rasse: Skudden 2 Ziegen , Rasse: Thüringer Waldziegen
Sau Eber
1  Sau , Rasse : rotes Wollschwein 1 Eber, Rasse: schwalbenbäuchiges Wollschwein
Puten Hühner
3 Puten, Rasse: Bronzeputen 7 Hühner und 1 Hahn, Rasse : ostfriesische Möwe
Pferde Pferde 2 klein
2 Haflinger (Verdi + Mozart),
2 weiße Ponys (Olli + Stanley)
1 Traberstute (Eta)
1 Ponystute (Maxi)
1 Rapptigerscheckpony  (Tina)
Schaflaemmer huehnerkueken
Im Jahr 2011 wurden 6 Schaflämmer geboren, im Brutapparat schlüpften 20 Hühnerküken und 3 Putenküken.
Wahlprojekt 1 klein Wahlprojekt 2 klein
Zum Unterricht im Wahlprojekt Landwirtschaft der 7. und 8. Klasse gehört die praktische Arbeit mit den Tieren.

An Hand der Nutztiere, wie Schwein, Pute, Schaf und Ziege lernen die Schüler, daß die Nachkommen dieser Tiere GENUTZT werden, das heißt, sie werden gemästet und geschlachtet.
Besonders wichtig ist uns, daß unsere Nutztierrassen zu den vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen gehören. Wer mehr darüber erfahren möchte, sollte sich im Internet auf den Seiten der GEH , der Gesellschaft zur Erhaltung alter Haustierrassen, informieren. Siehe www.geh.de
Wer sich dafür interessiert, kann auch melken lernen. Josy ist eine Milchziege und hat genau die richtige Größe für unsere Schüler um gefahrlos Milch zu gewinnen.

Reiten klein Reiten 2 klein
Die Pferde werden im Wahlprojekt Reiten 9. und 10. Klasse , für den Reitunterricht für die Internatsschüler, sowie von geübten Reitern in der Freizeit genutzt.
Pferdemist 
Im Wahlprojekt „Reiten und Umgang mit dem Pferd“ lernen die Schüler unter Anleitung einer erfahrenen Reiterin alles über das Pferd. Wie führt man ein Pferd, wie wird geputzt, wie verhält sich ein Pferd und was darf  ein Pferd fressen.
Dabei ist das Reiten dann für die Schüler das Schönste, was man mit Pferden machen kann.
Schüler, die reiten können, versorgen die Pferde selbstständig. Sie putzen, satteln und reiten die Pferde, sammeln den Mist von der Koppel und führen die Pferde nach getaner Arbeit zu ihrem jeweiligen Standort.
 Wollschweinferkel  Geburt von Pebbles klein
 Besondere Ereignisse in diesem Jahr waren die Geburt von 7 kleinen Wollschweinferkeln ... und die Geburt von Pebbles, der Tochter von Tina.
 Max klein  Dennis klein
Leider haben wir in diesem Jahr 2 Tiere verloren, die den Schülern sehr am Herzen lagen: Max, unser 35 jähriger Pferdeopa, starb am 14.Januar und Dennis (13), unser Leitschaf starb am 2.Mai
Nach oben»