Herzlich Willkommen!

In diesem Projekt soll der Kräutergarten ein neues Gesicht bekommen. Die Lernenden gestalten diesen Gartenbereich so um, dass er für Projektgruppen gut zu
nutzen ist und möglichst wenig Pflegeaufwand entsteht.

 

1. Die Wochen seit den Sommerferien haben wir genutzt, Pflanzen zu säen, die in wenigen Wochen zum Verzehr geeignet sind. Die Lernenden dokumentieren die Eignung von diesen dreizehn Pflanzenarten, so
können in den nächsten Jahren mögliche „Produktionsfehler" vermieden werden. Die Lernenden pflegen ihre Sämlinge, um später Kulinarisches für die Projektgruppe zuzubereiten. Wir schneiden die Hecken, entfernen den Wildwuchs und legen die ursprünglichen Strukturen frei.
2. Bis zum Ende der Nachtfröste im kommenden Jahr, sollen die Lernenden den Kräutergarten planen und gestalten. Sie sollen selber Kleinsteinpflaster und Platten für die Beete und Wege verlegen.
3. Im Frühling wollen wir erneut pflanzen und säen und die entstandenen Beete nutzen.

K1600 IMGP8633 klein K1600 IMGP8707 klein
K1600 IMGP8765 klein K1600 IMGP9110 klein

 

Dieses Projekt wird durch Mittel der „Bürgerstiftung Kolja Kleebergs Kräutergarten“ und „Grün macht Schule“ möglich. Frau Kenn, eine engagierte Mutter und Landschaftsarchitektin, organisiert die Materialbeschaffung. Die Fotos stammen von Brigitte und Uwe Reisner (Tobias Stiftung).

 

Nach oben»